de lütt Hundehütt

Urlaub für ihren Hund

 Allgemeine Geschäftsbedingungen

 1 .Betreuungsvertrag

 1.1 Zwischen dem Hundehalter des in Betreuung gegebenen Hundes und der Inhaberin der Hundepension de lütt´ Hundehütt, Anja Traulich wird ein Betreuungsvertrag geschlossen. Bestandteil jedes Betreuungsvertrages sind die hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Vor Abschluss des Betreuungsvertrages weist Anja Traulich jeden Hundehalter ausdrücklich auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin. Jeder Hundehalter, der mit Anja Traulich einen Betreuungsvertrag abschließt, ist mit der Geltung der hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.   

1.2 Anja Traulich gewährleistet jedem in Betreuung gegebenen Hund während der vereinbarten Betreuungsdauer auf dem umzäunten Privatgelände ausreichend Freilauf zu verschaffen.  

1.3 Der Hundehalter wird durch Anja Traulich unverzüglich benachrichtigt, wenn bei seinem Hund gesundheitliche oder psychische Störungen auftreten oder der Hund Eingewöhnungsprobleme zeigt, die das gewöhnliche Maß übersteigen. Der Hundehalter verpflichtet sich, Anja Traulich seinen Aufenthaltsort während der Betreuung bekannt zugeben, sodass sie auch tatsächlich den Hundehalter täglich nachrichtlich erreichen kann.   

1 .4 Der Hundehalter wird über die Unterbringung und Haltung in der Hundepension de lütt` Hundehütt in einem Beratungsgespräch eingehend informiert. Eine vorherige Besichtigung der Örtlichkeiten seitens des Hundehalters ist erwünscht. Besonderheiten der Verpflegung und medizinischen Versorgung sind durch den Hundehalter vor Aufnahme des Hundes ausdrücklich anzugeben und werden schriftlich im Betreuungsvertrag festgehalten. (Medikamente sind in ausreichender Menge mitzubringen).

 

1 .5 Der Hundehalter wird vor Aufnahme des Hundes darauf hingewiesen, dass sein Hund auf eigene Gefahr in die Hundebetreuung gegeben wird. Dieses bezieht sich ausdrücklich auf die anderen in der Hundebetreuung befindlichen Hunde bzw. auf Auseinandersetzungen zwischen den Tieren und deren Verletzungsfolgen, sowie die Ansteckungsgefahr von Erkrankungen, wie z.B. Zwingerhusten. Da artgerechte Hundehaltung praktiziert wird und die Hunde viel Freilauf erhalten kann für Verletzungen, welche aus den Freilauf resultieren, keinerlei Haftung übernommen werden (z.B.: Beinbruch beim Toben etc.).   

1.6 Für den Hund muss eine Tierhalterhaftpflichtversicherung bestehen.  

1.7 Die Hundepension besitzt eine Betriebshaftpflichtversicherung unter der jedoch die unter 1.5 angegebenen Fälle nicht eingeschlossen sind.

 

2. Tierarztkosten / Tierheim

 2.1 Der Hundehalter versichert, dass sein in Betreuung gegebener Hund die nachfolgend genannten Impfungen besitzt. Ist dies nicht der Fall, kann die Hundebetreuung vom Betreuungsvertrag zurücktreten, bzw. die Impfungen auf Kosten des Hundehalters nachholen. Folgeschäden vertraglich zugesicherter Impfungen, gehen zu Lasten des Hundehalters. Die Hundebetreuung übernimmt hierfür keine Gewähr und schließt jeden Schadensersatz hierzu aus. Der Hundehalter sichert zu, dass der Hund innerhalb des letzten Jahres folgende Impfungen erhalten hat: Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose Zwingerhusten. Impfausweis ist zu hinterlegen.

 

2.2 Vor dem Aufenthalt bei uns ist eine vorbeugende Floh- und Zeckenschutzbehandlung, sowie die routinemäßige Entwurmung durchzuführen (Nachweis schriftlich durch den Tierarzt, Zecken und Flohprophylaxe nicht älter als 4 Wochen).

 

2.3 Der Hund muss frei von ansteckenden Krankheiten sein.

 2.4 Der Hundehalter erklärt sich damit einverstanden, dass alle Bemühungen, ohne Ansehen der Kosten, durch einen Tierarzt bei Erkrankung oder im Falle eines Unfalles/Verletzung seines Hundes erfolgen sollen. Die hierbei entstehenden Kosten werden in voller Höhe durch den Hundehalter übernommen.  

2.5 Der Hundehalter verpflichtet sich, den Hund umgehend nach Ablauf der vereinbarten Betreuungsdauer und Abholzeit abzuholen. Im Falle der Nichteinhaltung verpflichtet sich der Hundehalter 5€ je angefangene Stunde nachzuzahlen. Wird der Hund nach 5 Tagen ohne Absprache nicht abgeholt, wird er einem Tierheim nach Wahl der Hundebetreuung zugeleitet. Alle in diesem Zusammenhang entstehenden Kosten trägt der Hundehalter.


3. Betreuungspreise

 3.1 Der Hundehalter verpflichtet sich, die nachfolgend genannten Betreuungspreise im Voraus zu bezahlen.

Berechnet wird je angefangenem Kalendertag.
Bei unkalkulierbarer Aufenthaltsdauer
(z.B.: Krankenhausaufenthalt des Besitzers) wird der voraussichtliche Betreuungspreis fällig. Zu viel bezahlte Beträge werden in diesen Fällen bei Abholung des Tieres zurückerstattet. Der Pensionsplatz gilt als fest gebucht, sobald eine Anzahlung in Höhe von 50 Euro je Hund auf meinem Konto eingegangen ist, oder bar hinterlegt wurde. Im Falle einer Absage des Aufenthaltes wird dieser Betrag einbehalten. Bei kurzfristiger Absage (bis 14 Tage vor Antritt des Aufenthaltes ) verpflichtet sich der Hundehalter den vollen Preis zu bezahlen. Im Falle einer früheren Abholung, erfolgt keine Auszahlung oder Gutschrift.

Die Tagesbetreuungsplätze sind verbindliche Buchungen. Absagen müssen spätestens 24 Std vorher telefonisch erfolgen, ansonsten ist der entsprechende Betreuungsbetrag dennoch zu entrichten.  

Tagesbetreuung: ( inkl. USt.)

Bis 4 Stunden                                             10 Euro

Ab 4 Stunden bis 8 Stunden                         13 Euro

Mehr als 8 Stunden ( max. 12 Std.)              16 Euro   

Ein Probeaufenthalt wird mit 5,-€ pro angefangene Stunde berechnet     

Pensionspreise: ( incl. USt.)

je angefangenem Kalendertag  

für kleine Hunde (z.B.: Beagle, Cocker, etc.)                                       20 Euro. inkl. Futter

für große Hunde (z.B.: Labrador, Dalmatiner, etc.)                               24 Euro. inkl. Futter  

Für Wochenend- und Feiertage erheben wir einen Zuschlag von 2 Euro je Tag.   


Kontodaten der „De lütt´ Hundehütt“

Kontoinhaber: Anja Traulich
Sparkasse Westholstein
IBAN: DE18 2225 0020 0090 0948 14